Biographie

"Nur ein Gebot gilt dir: sei rein!"
( F. Nietzsche)


Es kommt mir ein bißchen komisch und ziemlich schwer vor, über mich eine Biographie zu schreiben, nicht weil ich es nicht mag, sondern weil ich mir dessen bewußt bin, daß das Schreiben nie eine absolute Verkörperung eines Menschen sein könnte. Im Grunde ist man nicht das, was man über sich selbst schreiben kann, sondern gerade das, was man fühlt, ohne es beschreiben zu können. Das Wesen der menschlichen Seele gehört zu dem Ungesagtem.
Nun weil es auch dazugehört, in einer Webseite über sich selbst zu schreiben, werde ich es prosaisch einfach formulieren :
Ich wurde am 8. März, 1975 in Timisoara - im Westen Rumäniens - geboren. Meine Kindheit habe ich in Recas verbracht, damals ein wunderschönes Dorf. Das meine Kindheit ein Paradies war, verstehe ich jetzt, wenn ich zurückdenke und vielleicht das interessante am Leben überhaupt besteht auch darin, daß man die Zeit der Kindheit in Erinnerung bewahren kann, als wäre sie eine nahrhafte Quelle unserer Träume und Hoffnungen.

Ausbildung: 1996 machte ich mein Abitur am "C. D. Loga" Gymnasium in Timisoara. Es war auch die Zeit, in der ich mein erstes Buch(Gedichte) veröffentlichte. Ein Jahr später habe auch das zweite und das dritte Buch veröffentlicht. All diese Gedichte und Aphorismen sind eigentlich eine poetisch-melancholische Geschichte meiner Teenagerzeit, in der ich mich - zurückblickend - wiederfinden kann. Ein Jahr später begann ich an der West Universität in Timisoara Philosophie zu studieren. Durch das Denken, ein leidenschaftliches Denken ohne Geländer wie Hannah Arendt ausdrücken würde, habe ich daran geglaubt, eine menschenwürdige Existenz als Paradigma des Lebens überhaupt finden zu können. Das akademische Studium der Philosophie hat mir unter anderem gezeigt, was das Leben auf keinen Fall sein könnte: eine systematische Bahn des Denkens.
Drei Jahre später hatte ich das Privileg, als Erasmus Stipendiater an der größten Universität Deutschlands, in Köln, Philosophie zu studieren. Ich sagte, daß ich damals der glücklichste Student aus Europa war. Ich betrachte meine Kölner Periode als die sinnvollste Zeit meines bisherigen Lebens. Im Januar 2001 habe ich auch als Erasmusstudent an einem philosophischen Seminar an der Humboldt Universität in Berlin teilgenommen.
Ein Jahr später habe ich meine Abschlußprüfung ( Titel meiner Arbeit im Bereich der Erkenntnistheorie "Über Dogma und Transzendenz in Philosophie Blaga's") mit Magna cum Laude bestanden.

*Alles was ich fühle und woran ich denke, unsystematisch und rapsodisch, spiegelt sich teilweise in meinen Gedichten, Aphorismen, Märchen und Essays. Gegenüber dem was ich geschrieben habe, habe ich nicht die Einstellung eines Schriftstellers, sondern ganz einfach die Einstellung eines Menschen, der durch das Schreiben seine Hoffnung und Freude am Leben bewahren kann.

 

 

 

Veröffentlichungen:

Die geträumte Hochzeit, Mirton Verlag, Timisoara, 1994
Interferenzen, Mirton Verlag, Timisoara, 1995
Poeme. Aphorismen, Mirton Verlag, Timisoara, 1995
Weihnachtsgedichte für Kinder, A.S. Verlag, Timisoara, 1996

In Vorbereitung:

Apologie des Fragments - ins Rumänische -
Überzetzungen von deutschen Dichtern
Gedichte und Gedanken aus der Kölner Periode - ins Deutsche -